Verschmutzung im Pfälzer Wald

Es ist eine Schande!
Diese Woche war ich mal wieder im heimischen Pfälzer Wald unterwegs. Leider musste ich mit Erschrecken feststellen wie vermüllt er stellenweise hinterlassen wird.  In so manchem Tal findet sich hinter fast jedem Baum Überreste von Windeln, Taschentüchern oder Verpackungen – Einfach traurig. Auch auf den Hütten nimmt das ganze kein Ende.

Als Beispiel der auf 516m gelegene Eckkopf. Von dem auf dem Eckkopf gelegenen Aussichtsturm hat man bei guten Wetter einen Ausblick über die Rheinebene bis zum Odenwald bzw. Schwarzwald. Auch viele andere „Erhebungen“ am Haardtrand sind gut sichtbar. So ist ohne Schwierigkeit das Weinbiet, die Kalmit und das Hambacher Schloss auszumachen.

Am Wochenende wird dort die auf dem Eckkopf gelegene Hütte von verschiedenen Vereinen bewirtschaftet; Unter der Woche scheint ich jeder eine eigene Wegzehr in fester als auch in flüssiger Form mitzubringen. Doch leider schafft es nicht jeder Besucher seinen produzierten Müll auch wieder zurück in den Rucksack zu packen. Somit kann man das Erlebnis Pfälzer Wald mit Blick auf leere Weinflaschen, Bierdosen oder anderen Überresten genießen.

Mein Appell an alle Dreckspatzen im Pfälzer Wald: Nehmt euer Zeug wieder mit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.